• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

News News

Hamburger Fischmarkt wieder geöffnet

 

 

Mehr als ein Jahr war der Hamburger Fischmarkt Corona-bedingt geschlossen – nun ist er wieder geöffnet. Rund 60 Händler sind in zwei Reihen zugelassen. Geöffnet ist der traditionsreiche Markt sonntags von 5 bis 9.30 Uhr. Nach Vorgaben des Bezirks Altona sind „Eventanteile“ nicht gestattet. Dazu zählen unter anderem Marktschreier und Musizieren. Interessierte finden hier weitere Informationen.

 

 

Hafengeburtstag 2021 abgesagt

 

Eigentlich sollte der Hafengeburtstag nächstes Jahr vom 7. bis 9. Mai stattfinden. Doch wegen der Pandemie wird er nicht gefeiert. Das teilte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) nun mit. Aufgrund der umfangreichen Programmangebote und komplexen Logistik müsste schon jetzt mit der Planung begonnen werden. Interessierte finden hier weitere Informationen.

‚AlarmstufeRot' - Aktion für die Veranstaltungsbranche am 30.10.2020

 

Mehr als eine Million Beschäftigte aus der Veranstaltungsbranche bangen aufgrund der aktuellen Verordnungen um ihre Existenzen. Das Jahr 2020 hat uns, den sechstgrößten Wirtschaftszweig in Deutschland, an unsere Grenzen gebracht. 

Wie geht es weiter? Welche Unterstützung erwarten und erhalten wir von der Politik? 

Weiterlesen: ‚AlarmstufeRot' - Aktion für die Veranstaltungsbranche am 30.10.2020

Winterdom abgesagt

 

Wie NDR berichtet, wurde der diesjährige Winterdom aufgrund der steigenden Corona-Zahlen in Hamburg abgesagt. Trotz Ausarbeitung eines Hygienekonzeptes mit begrenzten Besucherzahlen und der Gewährung der Abstände an den Buden und Fahrgeschäften ist das Risiko zu groß geworden. Viele Schausteller bauen bereits ihre Buden wieder ab und hoffen auf den Frühlingsdom 2021. Weitere Informationen gibt es hier.

Hamburger Fischmarkt bleibt noch geschlossen

 

Die geplante Wiedereröffnung des Fischmarkts am Sonntag, 25.10.2020, muss vorerst verschoben werden. Dies liegt jedoch nicht an den aktuellen Corona-Entwicklungen. Es gibt bislang noch keinen Vertrag mit einem Sicherheitsunternehmen. Eine Wiedereröffnung könnte Mitte November stattfinden. Hier geht es zum NDR-Beitrag